Musik-Lärm lockt Polizisten zu 100 Cannabispflanzen

Alle Cannabis-Pflanzen seien zum Eigenbedarf, so der Verdächtige
Alle Cannabis-Pflanzen seien zum Eigenbedarf, so der VerdächtigeLPD Wien
Wer 800 Gramm Cannabis und hundert Pflanzen in der Wohnung hat, sollte sich vielleicht etwas unauffälliger verhalten.

Kurz nach Mitternacht wurden Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau zu einem Mehrparteienhaus in Wien-Leopoldstadt gerufen. Dort soll es angeblich störenden Musiklärm gegeben haben. Schnell konnten sie die betreffende Wohnung finden.

Eigenkonsum

Der Mieter öffnete die Tür, da drang den Polizisten starker Suchtmittelgeruch entgegen. Darauf angesprochen reagierte der 34-jährige Österreicher äußerst aufgebracht. Anlass genug, eine kurze Nachschau zu halten.

In der Dachgeschosswohnung als auch auf dem Dach konnten über 100 Cannabispflanzen sowie circa 800 Gramm geerntetes Suchtmittel sichergestellt werden. Bei seiner Befragung zeigte sich der Mann geständig, das Suchtmittel für den Eigenkonsum besessen zu haben.

Alle Cannabis-Pflanzen seien zum Eigenbedarf, so der Verdächtige
Alle Cannabis-Pflanzen seien zum Eigenbedarf, so der VerdächtigeLPD Wien
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
WienLeopoldstadtDrogen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen