"Muss auf den Körper hören!" Federer gibt in Paris auf

Roger Federer
Roger FedererREUTERS
Roger Federer nimmt sich selbst aus den French Open. Der Schweizer will seinen Körper nicht überfordern.

Dreieinhalb Stunden dauerte die Night-Session in Paris zwischen Roger Federer und dem Deutschen Dominik Köpfer. Federer siegte, doch steigt nun aus. Das Achtelfinale am Montag gegen Matteo Berrettini spielt er nicht.

"Nach Gesprächen mit meinem Team habe ich entschieden, dass ich heute in Roland Garros aussteigen muss. Nach zwei Knieoperationen und über einem Jahr Rehabilitation ist es wichtig, dass ich auf meinen Körper höre und sicherstelle, dass ich mich auf meinem Weg der Genesung nicht zu schnell überfordere. Ich bin begeistert, dass ich schon drei Spiele hinter mir habe. Es gibt kein schöneres Gefühl, als wieder auf dem Platz zu stehen", sagt Federer.

Turnierdirektor Guy Forget meint: "Roland Garros bedauert den Ausfall von Roger Federer, der gestern Abend einen unglaublichen Kampf geliefert hat. Wir haben uns alle gefreut, Roger wieder in Paris zu sehen, wo er drei Matches auf hohem Niveau gespielt hat. Wir wünschen ihm alles Gute für den Rest der Saison."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen