Mutiger Zeuge verfolgt Handtaschen-Räuber (31)

Der Verdächtige entriß seinem Opfer die Handtasche und flüchtete.
Der Verdächtige entriß seinem Opfer die Handtasche und flüchtete.Bild: iStock/Symbolfoto

In Wien-Donaustadt entriß der Räuber seinem Opfer (54) die Handtasche, lief davon – und ein Zeuge hinterher. Die Polizei fischte den Täter schließlich aus einem Linienbus.

Überfall am Donnerstag gegen 15.15 Uhr in der Donaustadt: In der Bienefeldgasse wurde eine Wienerin (54) von einem Tatverdächtigen (31) ausgeraubt. "Der Mann näherte sich von hinten an die Frau an, entriss ihr gewaltsam die Handtasche und ergriff die Flucht", schildert Polizei-Pressesprecher Daniel Fürst. Dabei warf er Tasche und Geldbörse weg, behielt nur das Bargeld des Opfers.

Hilfesuchend wandte sich die Frau an einen Passanten (51). Der zögerte keine Sekunde und nahm die Verfolgung des Räubers auf und informierte die Polizei über den Standort des Mannes. Dabei fand er auch eine vom Verdächtigen weggeworfene Wollhaube.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Donaustadt konnten den Tatverdächtigen wenig später in einem Linienbus festnehmen. Das geraubte Geld und eine Haube wurden sichergestellt. "Der 31-Jährige war in der Einvernahme geständig und wurde in die Justizanstalt Josefstadt gebracht", so Fürst. (ck)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DonaustadtGood NewsWiener WohnenLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen