Mutter (22) tötet Baby nach Entbindung zuhause

Zwei grausame Bluttaten ereigneten sich am Sonntag in Deutschland – in beiden Fällen wurde ein Kind umgebracht. (Symbolbild)
Zwei grausame Bluttaten ereigneten sich am Sonntag in Deutschland – in beiden Fällen wurde ein Kind umgebracht. (Symbolbild)- / dpa / picturedesk.com
Eine 22-jährige Frau soll in Köln ihr Kind nach der Entbindung umgebracht haben. Auch in Brandenburg wurde eine Fünfjährige von ihrem Vater getötet.

Wie deutsche Medien am Montag berichten, soll sich in der Nacht von Sonntag auf Montag eine grausame Tat ereignet haben. Den Berichten zufolge soll in Kerpen bei Köln eine 22-Jährige ihr neugeborenes Kind getötet haben, nachdem sie es selbst zu Hause entbunden hatte.

 Lebloser Säuglings-Körper vorgefunden

Laut Angaben der Polizei wurde die junge Frau festgenommen, nachdem sie auf eigene Faust in ein Krankenhaus gekommen war und dort von der Geburt berichtet hatte. Es besteht laut den Beamten der dringende Tatverdacht, dass sie das Kind in der Nacht auf Montag in ihrem Elternhaus entbunden und anschließend getötet hat.

Wie weiter berichtet wird, haben alarmierte Rettungskräfte den leblosen Säugling im Schlafzimmer der Frau vorgefunden. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen eingeleitet.

Vater soll eigene Tochter (5) getötet haben

Auch in Brandenburg soll sich am Sonntag eine Bluttat ereignet haben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, steht ein Vater (49) im Verdacht, seine eigene fünfjährige Tochter getötet zu haben.

Nachdem die Einsatzkräfte gegen 18.30 Uhr zu einem Einsatz in ein Wohnhaus gerufen wurden, fanden jene zunächst zwei leblose Körper vor Ort vor. Nach entsprechenden Rettungsmaßnahmen konnte der 49-Jährige reanimiert werden. Für das kleine Mädchen kam allerdings jede Hilfe zu spät. 

 Genaue Todesursache unbekannt

Bei dem 49-Jährigen soll es sich laut der Polizei um den Vater des Mädchens handeln. Wie weiter berichtet wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt wohl der Verdacht eines Kapitalverbrechens nicht ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund haben die Staatsanwaltschaft und die Mordkommission der Kriminalpolizei entsprechende Ermittlungen übernommen.

Die genaue Todesursache des Kindes steht bislang nicht fest. Der Kindsvater wurde vorläufig festgenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
DeutschlandMordTodesfallPolizeiRettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen