Mutter holt Arian am Samstag heim nach Wien

Arians Mutter holt ihren Sohn am Samstag heim.
Arians Mutter holt ihren Sohn am Samstag heim.Bild: ATV
Mehr als drei Jahre lang hat Arian S. seine Eltern nicht gesehen. Seine Mutter reist am Samstag nach Mailand um ihm heimzuholen.

Der autistische Wiener Arian S. verschwand am 9. November 2015 spurlos - und tauchte erst jetzt - nach mehr als drei Jahren - wieder auf.

In einer Betreuungseinrichtung in Mailand verriet ein 25-Jähriger, der den Namen Antonio Gallo bekommen hatte, endlich seinen echten Namen.

+++ Lesen Sie die ganze Geschichte hier! +++



Mutter holt ihn heim

Wie das Bundeskriminalamt bekanntgab, wird die Mutter von Arian S. (mittlerweile 25) am Samstag nach Mailand reisen um ihren Sohn nach mehr als drei Jahren wiederzusehen.

"Ein großes Weihnachtsgeschenk"

Der Direktor der Mailänder Einrichtung, in der Arian S. zuletzt lebte, Riccardo Tanieli, verriet, wie es Arian jetzt geht. Er warte derzeit darauf, dass seine Eltern ihn abholen.

"Für uns ist dies ein großes Weihnachtsgeschenk. Ich freue mich, endlich Arians Mutter kennenzulernen", sagte Tanieli. "Arian sagte zunächst, seine Eltern seien bei einem Unfall gestorben und behauptete, er wolle nach Florenz zu seiner Familie zurück.

"Urlaub zu Ende"

Wir haben in Florenz nachgeforscht, dort jedoch keine Hinweise zu Arian gefunden", schildert Taniele die mühsame Suche nach der wahren Identität des Burschen.

Als Grund für sein damaliges Verschwinden nannte er seinen Wunsch, "Urlaub" zu machen. Jetzt will er aber nach Hause zurück, sagte Tanieli. "Er hat beschlossen, dass sein Urlaub zu Ende ist", scherzte er.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Forza ItaliaGood NewsMaria Theresia von Österreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen