Mutter, Kind tot: Cobra und Polizei jagen Verdächtigen

Ermittler bei der Tatortarbeit
Ermittler bei der TatortarbeitThomas Lenger
Noch immer läuft die fieberhafte Suche nach dem mutmaßlich Verdächtigen. Der Ex (58) soll Frau (29) und Tochter (4) getötet haben.

Eine furchtbare Bluttat erschüttert das nördliche Weinviertel (NÖ): Auf einem Feldweg fanden Zeugen einen abgestellten SUV, darin eine blutüberströmte Frau und Kind. Die Zeugen alarmierten sofort die Rettung und Polizei, doch die Ersthelfer konnten nichts mehr für die Vierjährige und deren Mutter (29) tun.

Die Kleine starb fix an Schussverletzungen, auch die 29-Jährige wies Schussverletzungen auf. Das Landeskriminalamt sicherte behutsam den Tatort ab, einstweilen suchte die Exekutive mit Verstärkung der Cobra fieberhaft nach dem Ex-Mann (58) - mehr dazu hier.

Er verließ Frau für Opfer (29)

Der 58-Jährige, der noch ein Kind im Erwachsenenalter hat, war in Hauskirchen (Bezirk Gänserndorf) viele Jahre verheiratet gewesen, trennte sich dann wegen der deutlich jüngeren Neusiedlerin von seiner Frau, heiratete erneut und wurde noch mal Vater. Doch das neue Eheglück samt Tochter hielt nicht lange, im Vorjahr folgte dann die hässliche Trennung. Der Angestellte eines Energiekonzerns zog vor einem halben Jahr nach Mistelbach, während sie samt Tochter in Neusiedl/Zaya blieb.

Cobra in Mistelbach und Neusiedl

Am Sonntagnachmittag rückte die Cobra samt Panzerfahrzeug „Survivor“ in Mistelbach an, stürmte die Wohnung des Verdächtigen (es gilt die Unschuldsvermutung), doch der Ex, der einige legale Waffen besitzt, war wie vom Erdboden verschluckt. Dann durchsuchten die Elitepolizisten die Wohnung der 29-Jährigen in Neusiedl/Zaya, befragten auch die geschockten Eltern, ohne dabei wesentliche Hinweise zu erlangen.

Am Sonntagabend wurde der Verdächtige per Handypeilung in Horn gefunden, die Cobra rückte in Horn an. Die Fahndung läuft weiterhin fieberhaft. „Ob er tatsächlich auch was mit der Tat zu tun hat, ist unklar“, so Raimund Schwaigerlehner von der LPD NÖ.

Meldungen, dass der Verdächtige bereits tot gefunden wurde, dementierte die LPD NÖ. "Stimmt 100 %-ig nicht."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
MordPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen