Mutter vor Augen ihrer Kinder von Kuhherde überrannt

Warnschild "Achtung Weidevieh" für Wanderer. Symbolbild
Warnschild "Achtung Weidevieh" für Wanderer. SymbolbildErnst Weingartner / Weingartner-Foto / picturedesk.com
Die Familie wurde bei ihrem Wanderausflug in Tirol plötzlich von einer Herde Kühe attackiert. Die 46-Jährige kam bei ihrer Flucht zu Sturz.

Die Frau aus Deutschland wanderte gegen Mittag mit ihren beiden Töchtern, 13 und 18 Jahre, im Gemeindegebiet von Mieders von der Bergstation der Serlesbahnen in Richtung Talboden.

Im Bereich des Weidegebietes "Lehnerwald" – ein eingezäuntes Gebiet mit Mutterkuh-Haltung mit entsprechenden Hinweisschildern an allen Zugängen – kam es zum Unglück.

Flucht

Wie die beiden Mädchen später schilderten, rannten plötzlich ohne ersichtlichen Grund mehrere Kühe auf sie zu. Die Jugendlichen flüchteten sofort und konnten sich über einen Zaun in Sicherheit bringen.

Ihre Mama hatte weniger Glück, die 46-Jährige kam bei ihrer Flucht zu Sturz. Gleich mehrere der gewichtigen Tiere sollen über die hilflos am Boden liegende Deutsche getrampelt sein.

Arbeiter der Bergbahnen kamen der Familie sofort zu Hilfe und vertrieben die Kühe. Die 46-Jährige musste mit Verletzungen an den Rippen nach der Erstversorgung durch Notärztin und Rettungsteam in die Klinik Innsbruck gebracht werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
MiedersTirolHaustiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen