Mysteriös! Ferrari fliegt ohne Teamchef in die Türkei

Mattia Binotto
Mattia Binottoimago images
Ferrari muss am kommenden Rennwochenende in Istanbul ohne Teamchef Mattia Binotto auskommen - warum, das verrät der Rennstall aus Italien nicht.

Corona oder doch andere Gründe? Um den 51-Jährigen wird große Geheimniskrämerei betrieben, Binotto wird Ferrari aus dem Werk in Maranello dirigieren.

"Auf den ersten Blick mag es seltsam erscheinen, ihn nicht physisch in den Briefings oder an der Boxenmauer zu sehen", erklärt Sportdirektor Laurent Mekies via Aussendung.

"Mattia wird die aktuellen Kommunikationstechnologien nutzen, damit seine Stimme und sein Input für alle, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Teams, laut und klar verständlich sind", heißt es von der Scuderia weiter.

Von Freitag bis Sonntag freht die Formel 1 beim Großen Preis der Türkei am Istanbul Park Circuit ihre Runden. Achtung! Das Rennen startet am Sonntag schon um 11:10 unserer Zeit!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen