Mysteriöser, russischer Satellit macht USA Angst

Im Juni 2017 wurde ein Satellit aus Russland in den Orbit geschossen. Doch nun befinden sich plötzlich drei in der Umlaufbahn.

"Cosmos 2519" wurde im vergangenen Jahr ins All geschossen. Die Gründe dafür sind bislang nicht bekannt. Bis vor kurzem hat man den Satelliten aber auch nicht weiter beachtet. Doch wie US-Wissenschaftler nun feststellten, kreist der Raumkörper nicht mehr alleine um die Erdkugel. Er hat zwei "Kinder" bekommen.

Das kuriose dabei: In der Zwischenzeit wurden keine weiteren Satelliten aus Russland in den Orbit geschossen. Die Erklärung für die "Cosmos-Familie" liegt wortwörtlich im Mutterschiff. Im Oktober 2017 sprang nämlich ein zweiter Satellit aus "Cosmos 2519". Aus diesem löste sich vor kurzem ein dritter, kleinerer Satellit.

Seitdem beobachten Wissenschaftler "eigenartige Manöver" der drei Raumkörper. Satelliten-Experte Bob Hall meint gegenüber CNN dazu, dass es bemerkenswert sei, das auch das US-Verteidigungsministerium ein Auge auf die Satelliten hat. Es könnte also bedeuten, dass die russischen Raumkörper einen militärischen Hintergrund haben. Mehrere US-Medien vermuten nun, dass diese Satelliten ausschlaggebend waren für Trumps Initiative zur "Weltraum-Armee".

Krieg im All?

Der Sinn hinter der "Cosmos-Familie" ist weiterhin nicht bekannt. US-Nachrichtenportal "Quartz" gibt mögliche Beispiele: So könnten die Satelliten genutzt werden um andere auszuspionieren, sie zu attackieren oder schlicht und ergreifend in fremde Körper zu fliegen und diese zu zerstören.

Auch könnten die kleinen Raumkörper dafür genutzt werden, größere Satelliten mit Treibstoff zu versorgen, sie zu bewegen oder sie in Richtung Erde zu stoßen, wo sie beim Eintritt in die Atmosphäre verbrennen.

Derzeit beobachten die USA die drei Russen genau. Was der Sinn und Zweck hinter ihnen ist, wird sich womöglich demnächst herausstellen.

(slo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
RusslandGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen