Mystische Skulpturen wachen über Scheibbs

Für Aufsehen sorgt ein Projekt von Bildhauer Manfred Kielnhofer und Graffiti-Künstler Philipp Netolitzky.
Man könnte ja glauben, die Nazgûl – die Ringgeister aus dem "Herr der Ringe"-Universum – sind in Niederösterreich eingeritten und haben Scheibbs eingenommen, aber das Kunstprojekt, das seit einigen Tagen für Aufsehen sorgt, nennt sich "GoT – Guardians of Time".

Bildhauer Manfred Kielnhofer platzierte seine "Wächter der Zeit" (Anm. sie sollen daran erinnern, dass wir niemals unbeobachtet sind) in den letzten Jahren bereits in Linz, Basel, Dubai, Venedig und vielen anderen Städten rund um den Globus. Graffiti-Künstler Philipp Netolitzky brachte zwei der Skulpturen jetzt nach Scheibbs, stellte sie in einer Nacht- und Nebelaktion auf.

Es kommt noch was...

An der Allee am Ufer der Erlauf sowie bei der Klosterkirche der Kapuziner wachen ab sofort die mysteriösen Figuren – wie lange, ist noch unklar.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Das Projekt ist noch nicht fertig, was noch kommt, möchte ich aber noch nicht verraten", so Netolitzky gegenüber "Heute". (nit)

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
ScheibbsNewsNiederösterreichKunst

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren