Nach 23 Jahren: Währinger Verbindungsweg endlich fertig

Der neue Verbindungsweg Karlweisgasse zwischen Felix-Dahn-Straße und Hohenwarteweg (Währing) beschäftigte die Politik über 20 Jahre lang. Nun ist er endlich fertig.
Der neue Verbindungsweg Karlweisgasse zwischen Felix-Dahn-Straße und Hohenwarteweg (Währing) beschäftigte die Politik über 20 Jahre lang. Nun ist er endlich fertig.BV18
Der neue Verbindungsweg zwischen Felix-Dahn-Straße und Hohenwarteweg schafft einen leichteren Zugang zur Gersthofer Straße und den Öffis.

Seit 1997 beschäftigt der Ausbau der Karlweisgasse zwischen Felix-Dahn-Straße und Hohenwarteweg die Währinger Bezirkspolitik. Nach jahrzehntelangem Hin und Her wurde diese so wichtige Verbindung im Jahr 2020 nun endlich gebaut und kurz vor Jahreswechsel fertiggestellt. Der neue Verbindungsweg erleichtert es Anrainern und Spaziergänger zur Gersthofer Straße und den dortigen Öffis zu gelangen.

Neuer Weg mit Grünstreifen und Bäumen

Die bisher nötigen langen Umwege über die Peter-Jordan-Straße gehören so der Vergangenheit an. Darüber hinaus ermöglicht der Weg die Zufahrt für Einsatzfahrzeuge wie Rettung oder Feuerwehr. Der Bezirk hat die Gelegenheit genutzt, entlang des Wegs neue Grünstreifen anzulegen und neue Bäume zu pflanzen.

"Dass diese Verbindung gebraucht wird, ist schon lange klar. Nicht umsonst ist der Beschluss dazu schon 1997 gefallen. Auf dem Weg zur Realisierung galt es, einige Hürden zu überwinden – und ich freue mich sehr, dass das nun endlich gelungen ist, und wir gemeinsam mit den AnrainerInnen eine schöne und zufrieden stellende Lösung gefunden haben", so Bezirkschefin Silvia Nossek (Grüne).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lok Time| Akt:
WähringÖffentlicher VerkehrGrüne

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen