Bruder nach 26 Jahren als Mafia-Mörder überführt

Die Leiche von Nunzia Alleruzzo wurde 1998 in einem verlassenen Brunnen gefunden.
Die Leiche von Nunzia Alleruzzo wurde 1998 in einem verlassenen Brunnen gefunden.Carabinieri Catania
Nach 26 Jahren ist es den Ermittlern der Carabinieri von Catania (Italien) gelungen, einen grausamen Frauenmord aufzuklären.

Am 30. Mai 1995 verschwand Nunzia, die Tochter des Mafiapaten Giuseppe “Pippo” Alleruzzo spurlos. Drei Jahre später wurden ihre sterblichen Überreste in einem verlassenen Brunnen gefunden. Die Polizei fand heraus, dass die junge Frau von mit zwei aus einer Pistole des Kalibers 7,65 stammenden Kopfschüssen ermordet wurde. Vom Täter fehlte jedoch bislang jede Spur.

Affären als Motiv für "Ehrenmord"

Mit der Anschuldigung, seine eigene Schwester ermordet zu haben, wurde jetzt Alessandro Alleruzzo von den Carabinieri von Paternò festgenommen und in eine Haftanstalt überstellt. Wie "Südtirol News" berichtet, sollen die Affären Nunzias mit Mitgliedern des eigenen Cosa Nostra-Clans, den 47-Jährige zum “Ehrenmord” verleitet haben. In einem Milieu, in dem “Ehre” alles ist, waren solch außereheliche Beziehungen mehr als nur ein Skandal - und oft ein Todesurteil.

Trotz zahlreicher Gerüchte konnte erst jetzt, 26 Jahre später, der grausame Mord an der jungen Frau dank mehrerer Zeugenaussagen aufgeklärt werden. Dabei griffen die Carabinieri auch tief in die Trickkiste: Sie belauschten zwei im Hochsicherheitsgefängnis einsitzende Mafiosi beim Lesen von einschlägigen Zeitungsberichten. Einer der Männer ließ sich daraufhin zur Aussage “Alessandro ist der Auftraggeber, er hat sie umgebracht” hinreißen.

Aus Sicht des ermittelnden Staatsanwalts reichen die Beweise für eine Verurteilung Alessandros wegen Mordes aus.

Die Mafiafamilie Alleruzzo beherrschte in den 1970er und 1980er Jahren die Kleinstadt Paternò. Sie befand sich oft im blutigen “Krieg” mit rivalisierenden Clans, dem im Jahr 1987 unter anderem auch Nunzias Bruder Santo, sowie ihre Mutter, die damals 55-jährige Lucia Anastasi, zum Opfer fielen.

Derzeit führt ihr Cousin Santo “La Vipera” Alleruzzo den Clan. Er soll es auch gewesen sein, der den Carabinieri Hinweise zum Auffinden der Leiche lieferte, um Nunzia beerdigen zu können.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
MordMafiaItalien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen