Verschiebungen? Formel 1 droht das Termin-Chaos

Droht der Formel 1 ein Verschiebungs-Chaos?
Droht der Formel 1 ein Verschiebungs-Chaos?Imago Images
Die Rekord-Saison der Formel 1 droht im Chaos zu versinken. Neben dem Grand Prix von Australien könnten weitere Rennen verschoben werden. 

Am Wochenende sickerte durch, dass der Auftakt der mit 23 Rennen längsten Formel-1-Saison aller Zeiten wohl nicht im Albert Park von Melbourne stattfinden wird. Das eigentlich für den 21. März angesetzte Rennen steht unmittelbar vor der Verschiebung. 

Der Grund dafür sind die strengen Einreise-Bestimmungen in Australien. Alle Formel-1-Stars und Teammitglieder müssten sich für zwei Wochen in Hotelzimmern, die sie nicht verlassen dürfen, isolieren. Das scheint für den Formel-1-Tross nicht durchführbar. Nachdem der Kurs keine permanente Rennstrecke ist, müsste schon Ende Jänner mit Aufbauarbeiten begonnen werden. Die offizielle Verschiebung wird in den nächsten Tagen erwartet. 

Mehrere Verschiebungen?

Doch wie FIA-Präsident Jean Todt am Dienstag in mehreren Fachmagazinen erklärte, wird die Verschiebung in Australien nicht die einzige bleiben. "Es wird nicht so sein, dass wir eine annähernd normale Saison haben werden", erklärte der Franzose. 

Gerade in der ersten Hälfte würden viele Rennen auf der Kippe stehen. Deshalb geht Todt davon aus, "dass wir in den nächsten Tagen eine Menge an möglichen Änderungen in den Kalendern sehen werden. Nicht nur in der Formel 1. Es gibt immernoch Lockdowns. Die Einschränkungen durch das Virus sind da", so der 74-Jährige. 

Wann wird nachgeholt?

Klar ist aber auch: verschobene Rennen müssen nachgeholt werden. Grands Prix, die im Frühjahr nicht ausgetragen werden, könnten dann in den Herbst hineingequetscht werden. Doch da ist der Terminplan ohnehin schon dicht. Schon jetzt sind nach dem Ende der Sommerpause vom 29. August bis zum 5. Dezember elf Rennen angesetzt. 

In der abgelaufenen Saison war die Motorsport-"Königsklasse" mit einem 17 Rennen umfassenden Notfall-Kalender mit Grands Prix in Europa und dem mittleren Osten ausgetragen worden. 

Sollte der Australien-Grand-Prix tatsächlich abgesagt werden, würde der Saisonauftakt am 28. März in Bahrain erfolgen. Der Grand Prix von Österreich ist für den 4. Juli angesetzt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
Formel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen