Mysteriöse Tat

Nach Autoeinbruch steht Polizei vor einem Rätsel

Zwei Männer wurden in flagranti bei einem Autoeinbruch erwischt, ein 34-Jähriger ist in Haft.

Wien Heute
Nach Autoeinbruch steht Polizei vor einem Rätsel
Die Wiener Polizei rätselt: Wie gelangten die Männer in das Innere des Fahrzeugs? (Symbolbild)
Bild: Fotolia

In der Nacht auf Freitag nahmen Polizisten in Wien-Meidling einen 34-Jährigen fest. Der Kroate soll mit einem bislang unbekannten Komplizen in ein Auto eingebrochen sein und daraus ein Kartenetui gestohlen haben. Ein Zeuge konnte den 34-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei anhalten. Seinem Komplizen gelang die Flucht.

Diverses Werkzeug sowie zwei gestohlene Führerscheine und zwei gestohlene E-Cards wurden sichergestellt. Das Etui konnte jedoch nicht aufgefunden werden. Dieses dürfte der Komplize bei sich gehabt haben, nach dem derzeit gefahndet wird.

Polizei steht vor einem Rätsel

Doch eines bleibt völlig mysteriös. Die Ermittler können sich derzeit nicht erklären, wie die beiden Männer überhaupt in das Fahrzeug gelangen konnten. Am Fahrzeug konnten keine Beschädigungen festgestellt werden. In der Vernehmung zeigte sich der Festgenommene teilgeständig. Er befindet sich in Haft.

Diese Storys solltest du am Mittwoch, 17. Juli, gelesen haben

Auf den Punkt gebracht

  • Die Polizei steht nach einem Autoeinbruch in Wien-Meidling vor einem Rätsel, nachdem ein 34-jähriger Mann in Haft genommen wurde, aber sein Komplize entkommen konnte
  • Obwohl Werkzeug und gestohlene Gegenstände sichergestellt wurden, bleibt unklar, wie die Täter in das Fahrzeug gelangten, da keine Beschädigungen festgestellt wurden
  • Der festgenommene Mann ist teilgeständig, aber das gestohlene Kartenetui bleibt verschwunden, während die Polizei weiterhin nach dem flüchtigen Komplizen sucht
red
Akt.