Nach Beweisvideo: Hells Angels-Gang verurteilt

Wegen gefährlicher Drohung und schwerer Sachbeschädigung sind am Dienstag vier Mitglieder des Motorradclubs Hells Angels auf der Anklagebank des Landesgerichts Klagenfurt gesessen. Der Prozess endete mit Geldbußen und einer Haftstrafe.

Wegen gefährlicher Drohung und schwerer Sachbeschädigung sind am Dienstag vier Mitglieder des Motorradclubs „Hells Angels“ auf der Anklagebank des Landesgerichts Klagenfurt gesessen. Der Prozess endete mit Geldbußen und einer Haftstrafe.

Die vier Angeklagten wurden von Beamten in Uniform bewacht. Das Urteil wurde bereits nach einer knappen Stunde gefällt.

Beweisvideo

Die Männer hatten im Sommer des Vorjahres der rivalisierenden Motorradgruppe „Black Legion“ in Eberstein einen Besuch abgestattet. Ein Beweisvideo zeigt die Männer mit Baseballschlägern und Hackenstielen vor dem besagten Gasthaus. Die Richterin ließ sich das Beweisvideo vorführen.

Bis auf einen Angeklagten sind alle drei mehrfach einschlägig vorbestraft. Sie wurden zu Geldzahlungen verurteilt, gegen den ältesten der vier Angeklagten wurde eine zweimonatige Gefängnisstrafe ausgesprochen. Die Angeklagten nahmen das Urteil an, die Staatsanwältin gab keine Erklärung ab, das Urteil ist somit noch nicht rechtskräftig.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen