Nach Brand in Wohnhaus steht die Ursache fest

Bilder vom Einsatz in St. Pölten.
Bilder vom Einsatz in St. Pölten.FF St. Pölten-Viehofen
In einem Wohnhaus in St. Pölten-Viehofen brach ein "massiver Brand" aus. Wohnungen mussten evakuiert werden. Jetzt wurde die Ursache geklärt.

Schock für die Mieter eines Mehrparteienhauses in St. Pölten-Viehofen: Mitten in der Nacht brach in einer Wohnung ein Brand aus. Die Polizei informierte die Bewohner mittels Lautsprecher über die Situation. Mehrere Wohnungen mussten evakuiert werden. Sofort nach dem Brand gelöscht wurde, wurde nach der Ursache gesucht - mehr dazu hier.

Ermittlungen abgeschlossen

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden von Bediensteten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Brand, im Beisein des Bezirksbrandermittlers und Sachverständigen der Landesstelle für Brandverhütung des Bundeslandes NÖ die Brandursachenermittlung durchgeführt.

Zigarettenglut löste Brand aus

Der Grund für den Brand konnte ermittelt. Dabei wurde festgestellt, dass der Brand mit hoher Wahrscheinlichkeit durch heiße nachglühende Teile in Form von Zigarettenglut ausgelöst wurde. Die vorläufige Sperre der Wohnungen wurde aufgehoben und mit den Sanierungsmaßnahmen kann begonnen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
BrandFeuerwehreinsatzSt. Pölten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen