Nach Corona-Fall: Spanier werden noch vor EM geimpft

Nach der Corona-Infektion von Sergio Busquets werden die spanischen Spieler geimpft.
Nach der Corona-Infektion von Sergio Busquets werden die spanischen Spieler geimpft.Picturedesk
Die Corona-Erkrankung von Sergio Busquets sorgt für Unruhe im spanischen Team. Noch vor dem EM-Auftakt wird der gesamte Kader geimpft. 

Nach dem Testspiel gegen Portugal (0:0) war der Ersatzkapitän positiv auf Covid-19 getestet worden. Obwohl die Abstriche bei allen anderen Kaderspielern negativ ausgefallen waren, werden die Kicker der "Furia Roja" noch vor dem Turnierauftakt geimpft. 

"Wir machen eine Ausnahme, weil sie uns bei einem Turnier auf höchster Ebene vertreten", hatte Spaniens Sportminister Jose Manuel Rodriguez gegenüber "Cadena Ser" die Immunisierung des gesamten Kaders angekündigt. Der spanische Fußball-Boss Luis Rubiales hatte bereits vor zwei Monaten die Impfung aller EM-Spieler mit dem Vakzin von Johnson & Johnson gefordert. Eigentlich werden in Spanien aktuell nur Menschen über 50 Jahren geimpft. 

U21 bestreitet Testspiel

Vorerst befindet sich der spanische Teamkader jedenfalls in Quarantäne. Im letzten Testspiel am Dienstagabend wird gegen Litauen die spanische U21-Nationalmannschaft auflaufen. Den EM-Auftakt bestreiten die Iberer am kommenden Montag in Sevilla gegen Schweden. 

Ob Busquets im spanischen EM-Kader bleibt, ist noch unklar. Mittlerweile hat Teamchef Luis Enrique mit Rodrigo Moreno, Pablo Fornals, Carlos Soler, Brais Mendez und Raul Albiol fünf Spieler nachnominiert, die sich in einer eigenen Blase auf die EM vorbereiten sollen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FussballNationalmannschaft Spanien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen