Nach Corona-Quarantäne war Familie noch immer positiv

Gudrun D. (Name geändert) erzählte "Heute" ihre Geschichte.
Gudrun D. (Name geändert) erzählte "Heute" ihre Geschichte.privat
Gudrun D. und ihre Familie wurden negativ getestet, aber hatten trotzdem Corona. Nach einer zweiwöchigen Quarantäne waren sie immer noch positiv.

Eine Familie aus Oberösterreich wollte die Feiertage mit den Großeltern zusammen und möglichst sicher verbringen. Doch das Familientreffen sollte fatale Folgen haben. "Mein Mann und meine zehnjährige Tochter haben sich zu Weihnachten testen lassen. Mein dreizehnjähriger Sohn und ich waren dann am 26. beim Schnelltest. Wir waren alle negativ", erzählt Gudrun D. (Name geändert) im Gespräch mit „Heute“.

Zwei Tage nach negativem Test erste Symptome

Nur ihre kleinste Tochter (1) wurde als Einzige nicht getestet. Schon zwei Tage nach dem Antigentest spürte die 43-Jährige erste Corona-Symptome. "Ich hatte starke Gliederschmerzen, Kopfweh und war extrem müde, wie bei einer Grippe", so die Mama. Auch ihr Mann und ihre Tochter fühlten sich krank, beim Mädchen schlug sich das Virus eher auf den Magen aus. "Leider wurden wir dann alle positiv getestet, außer mein Sohn", musste die Familie verwundert feststellen.

Nach zwei Wochen immer noch positiv

Gudrun D. und ihre Familie gingen wie vorgeschrieben in Quarantäne, sie erholten sich zwar alle – aber unterschiedlich schnell. Nach zehn Tagen ließ sich die gesamte Familie nochmal auf eigene Kosten testen, um ganz sicherzugehen, dass das Virus besiegt war. "Mein Mann und ich waren noch immer positiv. Zum Glück sind wir noch nicht arbeiten gegangen, obwohl wir es laut Bescheid schon hätten dürfen." Mittlerweile sind sie alle wieder gesund.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sk Time| Akt:
CoronavirusCoronatestFamilie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen