Nach dem Tod seines Hundes tut dieser Mann folgendes...

Steve Greig und seine Rasselbande.
Steve Greig und seine Rasselbande.Screenshot Instagram©wolfgang2242
Steve Greig setzt die Trauer um seinen geliebten Hund in erstaunlicher Weise um. Er fährt ins Tierheim und bittet um die Hunde die niemand will...

"Bitte den ältesten, kränkesten und hässlichsten Hund, den sie haben!" So ungefähr muss wohl der Adoptionswunsch von Steve Greig nach dem Tod seines geliebten Vierbeiners gelautet haben, als er vor den Tierheim-Mitarbeitern stand. Der erste, passende Kandidat war "Eeyore" - ein 12-jähriger Chihuahua-Rüde mit kaputten Knien und einem Herzfehler. Greig nahm ihn ohne zu Zögern auf, doch dabei sollte es nicht bleiben.

Greig ist mittlerweile schon Ortsbekannt und kehrt immer wieder ins Tierheim zurück, um sich den alten und kranken Hunden anzunehmen. Zuweilen lebt er mit 10 Senioren-Hunden, einem alten Hausschwein namens "Bikini", einem Truthahn namens "Tofu", einem Huhn namens "Betty" und einem Kaninchen - all diese Tiere hatten schlechte bis gar keine Chancen auf Vermittlung.

Die "Senioren-Gang"

Sein Leben teilt er fleissig auf Instagram und verblüfft damit bereits mehr als eine Million Follower. Die "Senioren-Gang" von Steve Greig zeigt ganz klar, dass jedes Tier trotz einiger Wehwechen das Recht auf einen würde- und liebevollen Lebensabend hat. Respekt!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
HaustiereHundKatzeInstagramTierschutz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen