Nach EM-Aus: Niederlande werfen Teamchef De Boer raus

Frank De Boer muss als Bondscoach gehen.
Frank De Boer muss als Bondscoach gehen.picturedesk.com
Frank De Boer ist nicht mehr Teamchef der Niederlande. Der Verband gab die Entscheidung in Folge des blamablen Achtelfinal-Aus bei der EURO bekannt.

Neuanfang bei den Niederländern! Die Oranje mussten sich am Sonntag im Achtelfinale der Europameisterschaft Tschechien 0:2 geschlagen geben. Zwei Tage später gab der nationale Fußballverband nun bekannt, dass Frank De Boer nicht mehr länger Teamchef ist.

Die Niederlande waren als Gruppensieger ins Achtelfinale der EURO eingezogen, gegen Tschechien als klarer Favorit ins Spiel gegangen. In der Gruppenphase hatten sie die Ukraine (3:2), das ÖFB-Team (2:0) und Nordmazedonien (3:0) geschlagen.

Auf die vor allem offensiv beeindruckenden Leistungen folgte gegen Tschechien die große Ernüchterung. Im Spiel nach vorne gelang der Star-Truppe so gut wie nichts. In Folge einer Roten Karte gegen Innenverteidiger Matthijs De Ligt verzichtete De Boer darauf, die Abwehr zu stabilisieren, reagierte mit Offensiv-Wechsel. Der Außenseiter nützte die Unordnung in der gegnerischen Defensive und setzte sich mit 2:0 durch. De Boer wird in der Heimat die Mitschuld am Aus gegeben.

Der Verband KNVB gab bekannt, dass De Boer nicht weitermachen wollte, auch im Vertrag der Viertelfinaleinzug für eine weitere Zusammenarbeit vorgesehen gewesen wäre. Der Bondscoach geht mit sofortiger Wirkung. 

Sein Nachfolger steht noch nicht fest.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen