Nach Eskalation herrscht Angst vor Trump-Atomschlag

Donald Trumps Tage als US-Präsident sind gezählt.
Donald Trumps Tage als US-Präsident sind gezählt.picturedesk.com
Nach dem Sturm aufs Kapitol ist das Entsetzen groß. Es gibt starke Kritik an Donald Trump – und Bedenken.

Die Vorsitzende des US-Repräsentantenhaus, die Demokratin Nancy Pelosi, hat nach eigenen Angaben mit dem US-Generalstabschef besprochen, wie Präsident Donald Trump in seinen letzten Tagen im Amt von einem möglichen Atomangriff abgehalten werden kann. Sie habe mit Mark Milley beraten, wie verhindert werden könne, dass "ein instabiler Präsident militärische Kampfhandlungen einleitet oder auf die Abschusscodes zugreift und einen Atomschlag befiehlt", erklärte Pelosi am Freitag in einem Schreiben an die demokratischen Abgeordneten.

Steht Impeachment bevor?

Pelosi unterstrich erneut die Bereitschaft des US-Kongresses zu "handeln", falls Trump nicht "sofort und freiwillig" abtrete oder von Vizepräsident Mike Pence und dem Kabinett für amtsunfähig erklärt werde.

Seit der Erstürmung des Kapitols in Washington durch militante Trump-Anhänger am Mittwoch steht der abgewählte Amtsinhaber massiv unter Druck. Erst nach langem Zögern verurteilte Trump am Donnerstag die Gewalt in Washington und rief das Land zur "Versöhnung" und "Heilung" auf.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltUSADonald Trump

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen