Fenstersturz: 3 Verletzte und Landesrat reagierte

M. Androsch reagierte nach Vorfall in Asylheim Purkersdorf
M. Androsch reagierte nach Vorfall in Asylheim PurkersdorfBild: Daniel Schreiner, SPNÖ
Nach der brutalen Aktion in Purkersdorf schaltete sich jetzt auch Asyllandesrat Maurice Androsch (SP) ein und ließ elf junge Männer verlegen.

Brutale Rivalität in einer Asylunterkunft in Purkersdorf (St. Pölten): Mehrere Afghanen waren auf Somalier losgegangen. Ein 17-Jähriger wurde dabei aus dem Fenster im zweiten Stock geworfen ("Heute" berichtete).

Der 17-Jährige stürzte sieben Meter auf ein Vordach und von dort weitere vier Meter auf den Boden. Der Afrikaner wurde schwer verletzt ins Tullner Spital gebracht. Zwei weitere Somalier wurden verletzt – ein Opfer wurde von einer Stange am Kopf getroffen, ein Afrikaner erlitt Blessuren an der Hand.

Die Polizei ermittelt in Richtung absichtlich schwere Körperverletzung, fünf Afghanen werden einvernommen. Der Aktion war ein längerer Streit zwischen Afrikanern und Afghanen vorausgegangen.

Asyl-Landandesrat Maurice Androsch (SP) reagierte noch am Donnerstag: „Elf Flüchtlinge wurden zur Entspannung der schwierigen Situation in dieser Unterkunft verlegt und auf andere Heime verteilt." (Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PurkersdorfGood NewsNiederösterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen