Nach Giftgas-Unfall: 41-Jähriger verstorben

Die Feuerwehr Feldbach war rechtzeitig zur Stelle, dennoch kam für den 41-Jährigen jede Hilfe zu spät.
Die Feuerwehr Feldbach war rechtzeitig zur Stelle, dennoch kam für den 41-Jährigen jede Hilfe zu spät.BFV FB/C. Karner
Nach dem Chemieunfall in Feldbach (ST), ist ein 41-jähriger Mitarbeiter jetzt verstorben. Er dürfte giftigen Schwefelwasserstoff eingeatmet haben.

Freitagnachmittag trat gegen 17 Uhr in einem Unternehmen in Feldbach (Bezirk Südoststeiermark) hochgiftiger Schwefelwasserstoff in einer Behälterwaschanlage aus. Ein 41-jähriger Slowene ist nun im LKH Feldbach an den Folgen dieses Chemieunfalls verstorben.

Versehen löste Kettenreaktion aus

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte ein bislang unbekannter Mitarbeiter, irrtümlich Schwefel und Schwefelnatrium zusammengeführt haben. Daraufhin reagierten diese beiden Substanzen und setzten wiederum giftigen Schwefelwasserstoff frei.

Der Giftstoff konnte unter Anwendung von Spezialausrüstungen und Spezialgeräten gesichert gelagert werden.
Der Giftstoff konnte unter Anwendung von Spezialausrüstungen und Spezialgeräten gesichert gelagert werden.BFV FB/C. Karner

Der 41-Jährige dürfte diese Substanz in großen Mengen eingeatmet haben. Der Mann wurde bewusstlos. Er musste reanimiert werden und wurde ins LKH Feldbach gebracht. Dort ist er nun verstorben.

Fünf weitere Mitarbeiter (32 bis 57) führten Erste-Hilfe-Maßnahmen durch und erlitten leichte Verletzungen. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung laufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SteiermarkLPD SteiermarkGiftUnglückFeldbachChemieTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen