Nach Giraffen-Mord Zooschließung gefordert

Bild: EPA

Nach der Tötung des Giraffenjungen Marius in Kopenhagen reißen die Proteste nicht ab. Mehr als 56.000 Menschen fordern in einer Online-Petition die Schließung des dänischen Zoos, der von den heftigen Reaktionen völlig überrannt worden war.

Mehr als 56.000 Menschen fordern in einer Online-Petition die Schließung des dänischen Zoos, der von den heftigen Reaktionen völlig überrannt worden war.

Eine Facebook-Gruppe zum selben Thema hatte am Dienstagvormittag über 22.000 Mitglieder. Marius war am Sonntag in der dänischen Hauptstadt betäubt und erschossen worden, weil im Giraffengehege kein Platz für ihn war. In einen anderen Tierpark konnte er nicht umziehen, weil die Gefahr der Inzucht dem Zoo zufolge zu groß gewesen wäre. Sein Tod und die Obduktion vor Kinderaugen hatten weltweite Empörung ausgelöst.

Theoretisch auch in Wien möglich

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen