Nach Herz-OP: Opus kommt zum Donauinselfest-Finale

Cleo Panther (l), Herwig Rüdisser von Opus und Mathea.
Cleo Panther (l), Herwig Rüdisser von Opus und Mathea.picturedesk/imago
Die Headliner des wohl besondersten Donauinselfestes überhaupt stehen fest. Eine gute Mischung ist garantiert.

Über 240 Konzerte wurden bereits auf dem bunten Bus gespielt. Und zwar in ganz Wien verstreut. Am 19. September kehrt das größte Open-Air-Festival Europas aber zu seinem Ursprung zurück. Und zwar eben auf die Donauinsel. 

Zwei Tage lang wird dort eine Freiluft-Party stattfinden - aber unter strengen Regeln! Besucher im Millionen-Bereich wird es nicht geben. Lediglich 1.250 Zuschauer werden vor die Bühnen gelassen. Auch wird es nicht unzählige Bühnen auf der Donauinsel geben, sondern nur eine einziger. Auf der werden dann drei Shows stattfinden.

Musik und Kabarett

Am Samstag geht es los mit einem bunten Musik-Mix. Mit dabei: Electro-Star Parov Stelar, Dialekt-Rapper Kreiml&Samurai, die Rock-Röhren von Russkaja, die Band Granada und auch die Austropop-Legenden Opus. Ein besoderer Auftritt, stand es zuletzt noch schlecht um Frontmann Herwig Rüdisser, der sich einer Herz-OP unterziehen musste.

Am Sonntag werden die Shows mit dem Schlagergarten und einer Kabarettshow beendet. Unter anderem auf der Bühne: Jazz Gitti, Der Nino aus Wien, die Edlseer, Lukas Resetarits und Thomas Stipsits.

Die Tickets werden an Fans verlost. Die Sieger dürfen immer jeweils vier Personen mitnehmen und sich dann zu einem Vierertisch vor die Bühne setzen. Wer keine Karte bekommt, kann sich die Shows aber zum Teil im Fernsehen oder auch im Internet ansehen. 

Im gesamten Areal herscht dann eine Maskenpflicht. Es werden genügend Desinfektionsmittel aufgestellt und auf die Sicherheitsabstände werden die Ordner genau achten. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
DonauinselfestMatheaParov Stelar

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen