Nach Hobby-Kickerl: Bande raubte Schüler im Zug aus

Vier der Angeklagten am Gericht Wr. Neustadt.
Vier der Angeklagten am Gericht Wr. Neustadt.Bild: salpa
Der Streit nach einem Hobby-Kickerl im südlichen NÖ artete aus und endete jetzt für fünf Burschen wegen Raubes auf der Anklagebank in Wr. Neustadt.
Ein Hobby-Kickerl im südlichen NÖ hatte jetzt für fünf Burschen (Anklage wegen Raubes) auf der Anklagebank in Wr. Neustadt ein Nachspiel.

Am 17. Mai 2019 war nach einem Foul wild diskutiert worden, die Szenerie verlagerte sich anschließend in einen Zug. In Mödling passten die Angeklagten (17 bis 18) aus der Türkei, Afghanistan, Armenien und Iran eine Schülergruppe ab, laut Anklage setze es Ohrfeigen.

Videoaufnahmen zeigen zudem, wie die Beschuldigten laut Richterin eine richtige Drohkulisse aufbauten, ein Opfer rückte schließlich aus Angst 5,70 € heraus.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Urteile: Ein Freispruch, jeweils fünf Monate bedingte Haft für drei Angeklagte, der Rädelsführer erhielt ein Jahr unbedingte Haft (nicht rechtskräftig).

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wiener NeustadtNewsNiederösterreichProzess

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen