Nach Hochwasser hat Venedig kein Wasser

Vor wenigen Wochen war Venedig noch überflutet, es entstand großer Schaden in der Stadt. Doch jetzt herrscht eine seltene Ebbe.
Im November wurde in Venedig noch der höchste Wasserstand seit 50 Jahren gemessen. Auch in den Wochen danach wurde die Stadt mehrmals überschwemmt. Doch jetzt passiert das Gegenteil.

Während damals das Wasser bis zu einem Meter hoch auf dem Markusplatz gestanden ist und rund zwei Drittel Venedigs überflutet waren, befindet sich derzeit der Pegel in den Kanälen einen halben Meter unter dem Meeresspiegel.

Viele der Wasserwege sind nun quasi ausgetrocknet, die Gondeln können nicht fahren und sitzen im Schlamm auf. Wassermangel ist ein äußerst seltenes Phänomen in Venedig.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsWelt

CommentCreated with Sketch.Kommentieren