Nach Kälte versinkt NÖ jetzt im Schnee

Bild: Einsatzdoku

Jetzt kommt es ganz dick: Bis zu 30 Zentimeter Neuschnee soll bis Montag im Mostviertel geben. Tief "Axel" zeigt was es so kann. Nach eisigen Nächten und heftigen Stürmen schneit es dicht vom Himmel. Auf den Straßen ist Vorsicht geboten. Denn unter den Schneemassen könnte sich Glatteis befinden.

Jetzt kommt es ganz dick: Bis zu 30 Zentimeter Neuschnee soll bis Montag im Mostviertel geben. Tief "Axel" zeigt was es so kann. Nach eisigen Nächten und heftigen Stürmen schneit es dicht vom Himmel. Auf den Straßen ist Vorsicht geboten. Denn unter den Schneemassen könnte sich Glatteis befinden. 
Dichtes Schneegestöber soll es ab heute Abend geben. Bis zum Montag sind im Mostviertel 30 Zentimeter Neuschnee möglich. Egal, ob mit Auto oder den Öffis die Sicht ist schlecht, die Straßen glatt und der Verkehr wird im Schleichtempo unterwegs sein. Dutzende Einsatzkräfte werden im Dauereinsatz sein. Egal, ob mit Schnee-Räumen oder im Rettungseinsatz beschäftigt sein. 

Alarmstufe 

Schneealarmstufe ist ausgerufen worden. Falls jemand am Montag nicht zur Arbeit kommen könnte gibt es von der Arbeiterkammer NÖ ein Trostpflaster: Falls jemand aufgrund von Schneechaos nicht pünktlich oder gar nicht zur Arbeit kommen kann, so liege ein sogenannter Dienstverhinderungsgrund vor, der die Verspätung bzw. das Fernbleiben rechtfertige. "Das gelte jedoch nur, wenn alles Zumutbare unternommen wurde, um trotzdem pünktlich bzw. überhaupt zu erscheinen", erinnerte die AK NÖ. Und dem Arbeitgeber muss man rechtzeitig bescheid geben, dass man später oder gar nicht kommen kann.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen