Nach Leichenfund in Graz kein Hinweis auf Gewalttat

Ein Mann entdeckte die Leiche seines Nachbarn. (Symbol)
Ein Mann entdeckte die Leiche seines Nachbarn. (Symbol)Bild: imago stock & people
Ein 39-jähriger Grazer wurde am Donnerstag tot in seinem Wohnhaus aufgefunden. Eine Obduktion schließt Fremdverschulden aus.

Wie die steirische Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte am frühen Donnerstagmorgen gegen 6.30 Uhr ein Mann Anzeige erstattet. Er habe seinen Nachbarn mit einer blutenden Kopfwunde im Mehrparteienhaus im Grazer Bezirk Waltendorf aufgefunden. Der 39-Jährige war bereits tot.

Die Staatsanwaltschaft hat die Obduktion des Leichnams angeordnet. Die Erhebungen durch die Mordgruppe liefen. Am Freitag ergab die Obduktion jedoch keine Hinweise auf Fremdverschulden. Der Mann dürfte aufgrund einer inneren Erkrankung verstorben sein. Ein toxikologisches Gutachten ist noch ausständig.

Die Bilder des Tages:

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sturm GrazGood NewsLPD SteiermarkTodesfallPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen