Nach Messerstichen: Streit ging vor Spital weiter

Bei einer Massenschlägerei in einem Shisha-Lokal kam ein Mann ums Leben. Vor dem Krankenhaus musste die Polizei erneut einschreiten.
Gegen Mitternacht krachten zwei Gruppierungen beim Shisha-Lokal "Weelax" in Regau (Bezirk Vöcklabruck) aufeinander. Infolgedessen kam es zu einer Massenschlägerei, bei der laut Polizei auch Stichwaffen verwendet wurden. Wie das Krankenhaus Vöcklabruck erklärt, wurden insgesamt sieben Personen ins Spital eingeliefert.



Unter den Eingelieferten befand sich auch ein 29-jähriger Mazedonier. Er war so schwer verletzt, dass er noch im Schockraum des Krankenhauses verstarb. Zwei weitere Personen wurden schwer verletzt. Sie wurden noch in der Nacht operiert. Vier Personen wurden ambulant behandelt. Offenbar gab es auch vor dem Krankenhaus noch Auseinandersetzungen, sodass die Polizei einschreiten musste. Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete eine Obduktion des Opfers zur Klärung der Todesursache an.

CommentCreated with Sketch.62 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Wie die Polizei bestätigt wurden neun Personen festgenommen. Bei den zwei Gruppierungen handelt es sich zum Großteil um Personen mit Migrationshintergrund. Die Einvernahmen werden laut Polizei noch den gesamten Samstag dauern.



(slo)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
RegauNewsOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren