Nach Neuschnee am Samstag taut's am Sonntag

Am Samstag traf eine Warmfront auf Österreich, die vor allem den Norden und Osten Österreich mit reichlich Schnee eindeckte. Beim Hahnenkamm-Klassiker in Kitzbühel müssen die Ski-Herren um die Abfahrt zittern. Die Wiener müssen sich bei starkem Schneefall seit dem Vormittag auf zehn Zentimeter Neuschnee einstellen. Doch das Wetter-Karussell dreht sich schnell weiter und schon am Sonntag soll Tauwetter kommen.

Am Samstag traf eine Warmfront auf Österreich, die vor allem den Norden und Osten Österreichs mit reichlich Schnee eindeckte. Beim . Die Wiener freuten sich nach starkem Schneefall über zehn Zentimeter Neuschnee. Doch das Wetter-Karussell drehte sich schnell weiter. Schon am Sonntag setzte Tauwetter ein, es wurde spürbar wärmer.
Am Samstag schneite es im Großteil Österreichs. Im östlichen Flachland kamen bis zu 10 Zentimeter Schnee zusammen, auch in Wien, St. Pölten und Eisenstadt schneite es. Vereinzelt ging der Schnee in Regen über, was zu Glättegefahr durch gefrierenden Regen führte.

Schicken Sie uns Ihre Schneefotos an leserreporter@heute.at oder laden Sie diese direkt hoch!

Sonntag: Im Osten trocken, im Westen Niederschlag

Am Sonntag halten sich zunächst noch einige Restwolken, bis auf letzte Tropfen oder Flocken in der Osthälfte bleibt es aber trocken. Speziell in der Mitte und im Süden des Landes kann sich für einige Stunden die Sonne behaupten, ehe von Westen her neue Wolken aufziehen. In Vorarlberg und Tirol kann es am Abend leicht schneien, in den Tälern handelt es sich aber um Regen.

Mit Höchstwerten zwischen 0 und plus 8 Grad ist Tauwetter angesagt, der Schnee vom Samstag ist im Flachland sprichwörtlich rasch schon wieder Schnee von gestern!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen