Nach Radler-Mord: Mann in parkendem Auto erschossen

Bild: EPA

Nach dem Mord an einem Radfahrer am vergangenen Sonntag gab es am Donnerstagmorgen eine weitere Bluttat in Hamburg. Ein 43-jähriger Mann ist in seinem Auto erschossen worden. Die Täter sind auf der Flucht.

Nun wurde ein 43-jähriger Serbe am Steuer seines Autos verhaftet. Das Opfer saß gerade in seinem geparkten Auto, als er von einem vorbeifahrenden Wagen aus erschossen wurde. Der Schütze muss kurz angehalten haben, um die Schüsse abzugeben, flüchtete aber dann.

30 Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber fahndeten danach fieberhaft nach dem Täter und mögliche Komplizen. Zu den Hintergründen der Tat ist noch nichts bekannt.

Auto entdeckt

Dann ein kleiner Erfolg: Die Beamten stießen einige Kilometer vom Tatort entfernt auf das vermutliche Tat- und Fluchtauto. An einer anderen Stelle nahm die Polizei einen 20- und einen 27-jährigen serbischen Staatsbürger fest, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Auch das Opfer war Serbe.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen