Nach RAF will auch Nazar seine Karriere beenden

So kündigte RAF Camora sein Karriere-Ende an.
So kündigte RAF Camora sein Karriere-Ende an.
Sie galten einst als Dreamteam des Raps, heute sind sie aber nicht mehr gut aufeinander zu sprechen. Doch obwohl sie verschiedene Wege gehen, scheinen sie relativ ähnlich zu sein.
Mit dem Album "Artcore" gelang es ihnen in der Hip-Hop-Szene Aufmerksamkeit zu erregen. Diese Zusammenarbeit ist aber mittlerweile knapp zehn Jahre her. Zwei Jahre später verkündete man, dass man nicht mehr zusammen arbeiten wollen würde. Gründe für die Trennung wurden nie bekannt gegeben. Nur so viel: Es soll "persönliche Differenzen" gegeben haben.

Beide gaben an, dass man sich nicht weiter öffentlich darüber äußern möchte. Vor allem nicht negativ. Während sich RAF Camora an sein Versprechen hielt, gab es seitens von Nazar immer wieder kleine Sticheleien in Richtung seines ehemaligen Wegbegleiters. Im Jahr 2018 veröffentlichte er das Album "Mosaik". Auf dem Track "Limit" schoss er eindeutig gegen den Wiener aus Rudolfsheim-Fünfhaus. So heißt es am Ende:

"Es gibt nur einen der was zu sagen hat in Wien.

Wenn die ersten Schüsse fallen, fliegen die Raben nach Berlin"


CommentCreated with Sketch.25 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Dass die Zeilen an RAF Camora gerichtet sind kann eigentlich nicht abgestritten werden. Denn der Rabe gilt als Markenzeichen des Rappers. Auch ist bekannt, dass er bereits 2007 nach Berlin zog.

Anti-RAF Track auf neuem Album?



Im vergangenen Jahr veröffentlichte Nazar eine Story auf Instagram. Und die hatte es in sich. Denn der sieben Sekunden lange Clip ins offenbar erneut an seinen ehemaligen Rap-Kollegen gerichtet. So rappt er in dem Video:

"Deutsche Rapper biten MHD, doch sind nicht aus Frankreich wie Mbappé.

Machen auf Straße und reden wie Arabs, doch lernen Musik an der SAE"
.

Auch wenn keine Namen genannt werden, sind die Anspielungen eindeutig. So wurde RAF Camora beim Song "Ohne mein Team" dafür kritisiert, dass er vom französischen Rapper MHD abgekupfert haben soll. Der Wiener selbst erklärte daraufhin, dass ein Feature mit dem Franzosen geplant war, deshalb würde der Sound ähnlich klingen.

Auch die Wiener SAE (School of Audio Engineering) kann zweifellos mit RAF Camora in Verbindung gebracht werden. Denn der Musiker schloss die Hochschule mit einem Master ab.

Nazars Zenit?



Der von Nazar angeteaserte Track wurde noch nicht veröffentlicht. Möglicherweise ist er aber auf dem zehnten Studioalbum des Wieners zu hören. Es soll 2020 veröffentlicht werden. Auf Instagram schreibt Nazar: "Vielleicht wird es das letzte, also freut euch drauf".



RAF Camora kündigte bereits im vergangenen Jahr an, dass er mit Ende des Jahres abdanken möchte. Das Ende der sogenannten "Zenit-Phase" projizierte er mit viel Rummel auf die Fassade des Sofitel-Hotels in Wien. Ob die beiden nun gleichzeitig ihre Karriere beenden werden?

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsMusikNazar

CommentCreated with Sketch.Kommentieren