Nach schwerem Unfall – Hilfe für gelähmten Kevin (27)

Harald Richter, Doris Broglio, Ewald Remin und Kevin
Harald Richter, Doris Broglio, Ewald Remin und Kevinprivat
Der 27-jährige Kevin aus Lichtenwörth ist seit einem Unfall vom Hals abwärts gelähmt. Mittels einer Charity-Vespa-Tour wurde nun finanziell geholfen.

„Seine Mutter hat eine Kraft und eine Liebe, das ist unvorstellbar“, so Harald Richter, Obmann des Vereins „Adventfenster Lichtenwörth“ im „Heute“-Gespräch.

Der 27-jährige Kevin aus Lichtenwörth (Wr. Neustadt-Land) hatte kurz vor Weihnachten 2014 einen schweren Unfall und ist seither vom Hals abwärts gelähmt. Seine Mutter Doris pflegt Kevin nun rund um die Uhr mit viel Leidenschaft.

Spende nun übergeben

Harald Richter und sein Team hatten eine Charity-Vespa-Tour organisiert, am Wochenende wurden nun 1.200 € an die Familie übergeben. „Für Dinge des täglichen Bedarfs“, so Richter.

Bei der 1. Vespa-Charity-Tour war es vom Hauptplatz in Lichtenwörth ausgehend über Katzelsdorf und Hochwolkersdorf nach Siegraben und über Loipersbach im Burgenland zum Adlertor in die Lichtenwörther Nadelburg gegangen. Der Abschluss wurde mit einer Führung durch die Nadelburg ausgehend vom Adlertor durch die geschichtsträchtige Nadelburg und einem Besuch des Nadelburg Museum abgerundet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
SpendeFamilie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen