Nach Sekundenschlaf in Bachbett gelandet

Einem deutschen Lkw-Fahrer wurde ein Sekundenschlaf zum Verhängnis. Er landete mit seinem Klein-Lkw in einem Bachbett in Fulpmes.
Für einen 36-jährigen Fahrer endete ein Verkehrsunfall in Fulpmes, Tirol, glimpflich. Er stürzte am Dienstagvormittag mit seinem Klein-Lkw in ein Bachbett, weil er zuvor in einen Sekundenschlaf verfallen war.

Der Deutsche konnte sich selbst aus dem schwer beschädigten Fahrzeug befreien und wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Hall gebracht. Er soll ersten Angaben zufolge "nur" Prellungen durch den Sicherheitsgurt erlitten haben.

Der verunfallte Lkw musste mit einem Kranwagen aus dem Bachbett geborgen und anschließend abtransportiert werden. Im Einsatz befanden sich neben der Rettung auch die Feuerwehr und die Polizei. (mr)



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
FulpmesNewsTirolVerkehrsunfallVerkehrsunfall

CommentCreated with Sketch.Kommentieren