Zwei Tote (19 und 20) bei Unfall nach Silvesterfeier

Tragödie in den Morgenstunden des Neujahrstages: Bei einem Verkehrsunfall in Traismauer starben Lenker (19) und Beifahrer.

Ein Bild der Zerstörung bot sich den Einsatzkräften am Neujahrsmorgen in Traismauer (St. Pölten-Land): Ein 19-Jähriger Autolenker verlor in einer Linkskurve die Kontrolle über den Wagen, das Fahrzeug wurde gegen einen Baum geschleudert.

Durch die Wucht des Anpralles wurde der Stamm des Baumes abgerissen, der Pkw blieb im Straßengraben liegen. Der 19-jährige Tullner und der 20-jährige Beifahrer aus Wien wurden im deformierten Wrack eingeklemmt, für sie kam jede Hilfe zu spät.

Tod nach Feier

Die Polizei konnte die Unfallzeit nur eingrenzen: Die beiden Freunde hatten in Traismauer den Jahreswechsel gefeiert, waren gegen 5 Uhr aufgebrochen. Gegen 8 Uhr früh wurde das Wrack entdeckt. Laut Exekutive dürfte der Lenker viel zu schnell gefahren sein.

Im Vorjahr starben 98 Menschen bei Verkehrsunfällen in NÖ (Stand 31.12. 2019), das Jahr 2020 begann somit äußerst traurig aus verkehrstechnischer Sicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
TraismauerGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen