Nach Tierquälerei-Vorwurf: Premiere von "Bailey" abg...

Bild: Screenshot YouTube

Die Macher des Hundeabenteuers "Bailey - Ein Hund für's Leben", der ab Februar in unsere Kinos kommen soll, sind derzeit in Erklärungsnot. Ein Video ist aufgetaucht, in dem ein Schäferhund von seinem Trainer gequält wird. PETA rief daraufhin zum Boykott auf, jetzt wurde außerdem die Weltpremiere abgeblasen.

Die Macher des Hundeabenteuers , der ab Februar in unsere Kinos kommen soll, sind derzeit in Erklärungsnot. Ein Video ist aufgetaucht, in dem ein Schäferhund von seinem Trainer gequält wird. PETA rief daraufhin zum Boykott auf, jetzt wurde außerdem die Weltpremiere abgeblasen.

Die Internetplattform "TMZ" veröffentlichte ein Video von den Dreharbeiten des Hollywoodfilms. Zu sehen ist ein Becken, in dem tosende Wassermassen wohl einen reißenden Fluss nachstellen sollen. Ein Schäferhund soll in den Wassermassen schwimmen.

Dazu müsste ihn sein Trainer aber erst einmal ins Becken befördern. Der Hund hat offensichtlich große Angst und wehrt sich herzzerreißend mit aller Kraft gegen den Stunt. Der Hundetrainer lässt nicht locker. Er hält den Schäferhund fest, zieht ihn zurück, als er flüchten will und zwingt er ihn schließlich ins Wasser.

Macher ziehen Konsequenzen

Nun, da die Tierschutzorganisation PETA zum Boykott aufgerufen hat und ist, ziehen die Macher Konsequenzen. Die produzierenden Studios Universal und Amblin haben alle Pressetermine und die für dieses Wochenende angesetzte Premiere abgesagt.

"Seit dem Erscheinen des Videomaterials ist Amblin als Teil der intensiven Überprüfung mit vielen Personen, die in die Produktion des Films involviert waren, in Kontakt getreten, inklusive Sicherheitspersonal, Trainer und Stunt-Koordinatoren. Zwar sind wir alle ziemlich niedergeschlagen von dem Anblick eines ängstlichen Tieres, aber jeder hat uns versichert, dass der Schäferhund Hercules nicht verletzt wurde", soll es laut dem "Hollywood Reporter" in einem offiziellen Statement der Produktionsfirma heißen. 

Ein Film, der von der Freundschaft zwischen Mensch und Tier handelt, solle nicht von solch einem Skandal überschattet werden. Deshalb hätte man sich dazu entschieden, die Premiere vorläufig abzusagen und weitere Untersuchungen durchzuführen. 

Ob "Bailey" nun trotzdem wie geplant am 23. Februar 2017 in den heimischen Kinos anlaufen wird, ist noch unklar. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen