Nach Tod: Neues Musik-Video von Linkin Park

Kurz, nachdem Frontmann Chester Bennington tot aufgefunden wurde, hat die Band ein neues Musikvideo veröffentlicht.

Rockstar Chester Bennington wurde am Donnerstagmorgen erhängt in seiner Wohnung aufgefunden. Kurz nach seinem Tod wurde das neue und letzte Musikvideo seiner Band Linkin Park veröffentlicht. Der Song, den Bennington gemeinsam mit seiner Frau Talinda Bentley geschrieben hat, heißt "Talking to myself". In dem Clip sind Live-Aufnahmen von Konzerten der Band zu sehen.

In dem Lied geht es um die Drogen- und Alkoholprobleme von Bennington. Auch das Thema Vergewaltigung spielt eine Rolle. Der US-Rockstar wurde in seiner Kindheit von einem älteren Mann sexuell missbraucht.

Linkin Park wurde 1996 in Los Angeles gegründet. Ihren großen Durchbruch hatten sie um 2000 mit ihrem ersten Album "Hybrid Theory". Hits wie "One Step Closer", "Numb" oder "In The End" stürmten damals auch in Österreich die Single-Charts.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Dancing StarsMusikvideoChester Bennington

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen