Nach Winter ein Babyboom im Zoo Schmiding

"Oh, wie süß!" – Diesen Satz hört man im Zoo Schmiding derzeit besonders oft. Der Grund: Tierbabys sorgen für Entzücken bei den Besuchern.

Die Tiere in dem Zoo in Krenglbach (Bez. Wels-Land) scheinen im Winter ganz besonders viel gekuschelt zu haben. Nach den Wollaffen, Rotkopfmangaben und Tamarinen sorgt aktuell vor allem das erst wenige Tage alte Zebrababy für viel Aufsehen.

Zart, schlaksig, auf langen dunnen Beinen mit großen Kulleraugen aber schon ganz schön aufgeweckt, so zeigt sich der Nachwuchs den Besuchern.

Noch kleiner allerdings sind die Mandschurenkranich-Küken. Die kleine goldgelbe Wollknäuel auf ihren langen Beinen und mit viel zu großen Fussen waten schon mehr oder minder grazil durch ihre Sumpflandschaft. Dem Zoo Schmiding ist es übrigens schon zum siebten Mal gelungen, die vom Aussterben bedrohten Vögel nachzuzüchten.

(gs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KrenglbachGood NewsOberösterreichTierQuarTier WienBabyblog

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen