Nächste schwere Panne für russische Raumfahrt

Bild: MAXIM ZMEYEV / Reuters

Keine guten Zeiten für die russische Raumfahrt! Nachdem vor rund einer Woche bereits ein russischer Raumfrachter abgestürzt war, ist es nun abermals zu einem Zwischenfall gekommen. In Sibirien stürzte eine Trägerrakete ab.

Keine guten Zeiten für die russische Raumfahrt! Nachdem , ist es nun abermals zu einem Zwischenfall gekommen. In Sibirien stürzte eine Trägerrakete ab.

Am Samstag stürzte die "Proton-M"-Trägerrakete mit einem mexikanischen Satelliten an Bord in Sibirien ab. Nach dem Start dürfte es an Bord eine Havarie gegeben haben. Die Rakete war vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet.

Unklar ist, ob es zu Schäden gekommen ist. Da die Region aber sehr dünn besiedelt ist, ist die Wahrscheinlichkeit relativ gering.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen