Nacht-Gastro weiter zu, aber wie lange, Martin Ho?

Martin Ho gab sich im Gespräch mit "Heute"  zuversichtlich.
Martin Ho gab sich im Gespräch mit "Heute"  zuversichtlich.Leisure Communications
"Österreich sperrt auf", hieß es in der Pressekonferenz der Regierung am Montagnachmittag. Die Nacht-Gastro bleibt zu. "Heute"  sprach mit Martin Ho. 

Martin Ho ist Betreiber der Dots-Gruppe und der Wiener Pratersauna. Über die Lockerungs- und Öffnungsschritte der Regierung, die am Montagnachmittag verkündet wurden, zeigt er sich trotz des weiter aufrechten Nachtgastro-Verbots zuversichtlich. Diverse Lockerungen machen die Gastronomie ab 19. Mai wieder möglich – nachts bleibt alles zu.

Martin Ho zeigt sich zuversichtlich

"Die geordnete Öffnung der Gastronomie am 19. Mai ist ein wichtiger Schritt, der uns Planungssicherheit und eine Perspektive gibt. Die Präventionsmaßnahmen wie Contact Tracing wurden bereits letzten Sommer erfolgreich erprobt und sind umsetzbar. Die umfassende Teststrategie und steigende Durchimpfungsrate stimmen zuversichtlich, dass die Nachtgastronomie in naher Zukunft auch wieder Gäste empfangen darf", sagte Unternehmer Martin Ho am Montag gegenüber "Heute".

Martin Ho darf seine Pratersauna bis auf weiteres nicht aufsperren. Sauer ist er darüber nicht.
Martin Ho darf seine Pratersauna bis auf weiteres nicht aufsperren. Sauer ist er darüber nicht.
Picturedesk

Und er ergänzte: "Der Wunsch der Menschen nach einem Besuch in der Gastronomie ist enorm. Die Reservierungsanfragen für die ersten Tage übersteigen die Kapazität."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
CoronavirusGastronomie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen