Nächtlicher U-Bahn-Horror in Wien

Bild: Leserreporter Suzana und Deme

Am Freitag kündigten die Wiener Linien an, einen eigenen Sicherheitsdienst zu gründen. Dass das möglicherweise keine schlechte Idee ist, legen Leserfotos aus der Nacht auf Samstag nahe.

Wien ist anders: In der U1 wurde Samstagnacht ein junger Mann gesichtet, der offenbar gehörig getankt hatte und am Nachhauseweg schon damit begann, seinen Rausch auszuschlafen. Kurzerhand benützte der Schluckspecht die U-Bahn-Garnitur als Schlafplatz, was bei den übrigen Fahrgästen keine Begeisterung auslöste. Ungustiös ging es auch vor der Station Längenfeldgasse zu: Ein Unbekannter legte Öffi-Fahrgästen ein Hindernis in den Weg.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen