Nächtliches Flammeninferno bei Autobrand in Baden

In der Nacht auf Mittwoch gegen 3.30 Uhr geriet ein geparkter Kleintransporter im Ortsteil Baden-Weikersdorf aus unbekannter Ursache in Brand. Ein vorbeikommender Zeitungszusteller sowie Anrainer entdeckten die meterhohen Flammen und riefen die Feuerwehr.
 

Als nur wenige Minuten nach der Alarmierung das erste Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Baden-Weikersdorf am Einsatzort eintraf, stand das geparkte Fahrzeug bereits in Vollbrand und meterhohe Flammen erhellten den Straßenzug. Auslaufender brennender Treibstoff floss in Richtung eines Kanalschachtes. Über dem brennenden Fahrzeug verläuft zudem eine Versorgungsleitung und Flammen hatten bereits auch auf einen nahestehenden Baum übergegriffen.

Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnte ein vor dem brennenden Kleintransporter abgestelltes Fahrzeug von dessen Besitzer entfernt werden. Durch die große Strahlungshitze wurde aber auch dieses Fahrzeug im Heckbereich erheblich beschädigt. Mit Atemschutz und Spezial-Löschschaum konnte eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Der Kleintransporter brannte jedoch komplett aus.

Der Einsatz war um 5 Uhr früh beendet, die Polizei ermittelt. In der Nacht von Samstag auf Sonntag brannte es in Baden in wenigen Stunden drei Mal. Feuerwehr und Polizei befürchten, dassOb auch dieses Feuer auf sein Konto geht, ist noch unklar. 

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen