Nackt in Magazin: Kindergärtnerin beurlaubt

Porno-Fotos im ÖKM-Magazin könnten jetzt einer Kindergarten- Mitarbeiterin einer kleinen Gemeinde in Oberösterreich den Job kosten. Zu sehen ist sie, aufreizend gekleidet (schwarze Halterlose, Lack-Oberteil), bei heißen Sex-Spielen in einem Swingerclub und beim Nacktwandern im Salzkammergut.

Porno-Fotos im ÖKM-Magazin könnten jetzt einer Kindergarten-Mitarbeiterin einer kleinen Gemeinde in Oberösterreich den Job kosten. Zu sehen ist sie, aufreizend gekleidet (schwarze Halterlose, Lack-Oberteil), bei heißen Sex-Spielen in einem Swingerclub und beim Nacktwandern im Salzkammergut.

Ein anonymer Brief mit den Beweis-Fotos an die Landesregierung und an die Bürgermeisterin der Gemeinde ließ die pikante Affäre auffliegen. War zunächst noch unklar, ob es sich bei der abgebildeten Frau mit dem markanten Tattoo wirklich um die Kindergarten-Assistentin handelte, ist seit gestern fix: Sie ist es. Und die Ortschefin der kleinen Gemeinde, in der die "Heute"-Geschichte natürlich Tagesthema war, hat sie nach Bekanntwerden prompt beurlaubt.

Auf der Homepage des Kindergartens steht an ihrer Stelle auch bereits der Name einer neuen Mitarbeiterin. Auf Facebook hingegen bekommt das Hobby-Porno-Model überwiegend Unterstützung: "Was sie privat macht, geht keinen was an."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen