Nackte Radler erregen am Freitag die ganze Stadt

Viel nackte Haut sehen Passanten am Freitag in Wien. Hunderte Pedalritter sind beim "Naked Bike Ride" leicht – oder gar nicht – bekleidet unterwegs.

Bunt bemalt oder nackt schwingen sich viele Wiener am Freitag auf ihre Drahtesel. Gegen 16.30 Uhr versammeln sich die Nackt-Radler am Schwarzenbergplatz.

Nach einer Terror-Warnung fiel der Startschuss zum freizügigen Spektakel gegen 18.20 Uhr.

Das Motto des "World Naked Bike Ride" lautet "Bare as you dare", also "Zieh an, so viel du magst". Weltweit fordern die Nackt-Radler Freiraum in der Stadt ein, protestieren gegen "die tödlichen Folgen von Autoverkehr und Abgasen". Die leicht bekleideten Pedalritter wollen "der motorisiert-prüden Gesellschaft Lebensfreude und alternative Fortbewegung offensiv unter die Nase reiben", wie die "Critical Mass in Austria" auf der Homepage ankündigt.

Der Nackt-Radler-Umzug soll Spaß machen – und durch die Nacktheit auf wichtige Themen der Radler aufmerksam machen. Der freizügige Radler-Ausflug ist bei der Polizei nicht angemeldet, da er keine Versammlung, nur eine Zusammenkunft – und hoffentlich friedlich – ist. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenRadfahren

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen