Nackter flüchtete ins Spital

Bild: Elisabethinen

Nachdem er von zwei Männern geschlagen worden war, flüchtete ein Mann in Linz nackt in ein Spital. Der 37-jährige deutsche sagte dort, dass er von zwei Ungarn in einem Abbruchhaus attackiert worden sei. Die Polizei fand dort tatsächlich zwei stark alkoholisierte Männer, brachte sie ins Polizeianhaltezentrum.

Um 5.45 Uhr schlugen Mitarbeiter des Krankenhauses der Elisabethinen Alarm: "In der Notaufnahme befindet sich ein nackter Mann, der eine stark blutende Wunde am Kopf hat". 

Die Polizei rückte an, befragte den Unbekleideten. Der 37-jährige deutsche Staatsbürger gab an, dass er obdachlos ist. Und dass er derzeit in einem Abbruchhaus nahe des Spitals wohne. 

Dort hätten ihn zwei ungarische Mitbewohner zusammengeschlagen. Er habe sich befreien können, sei dann ohne Kleidung weggelaufen. 

Die Polizei fuhr zum Abbruchhaus, fand dort tatsächlich zwei "stark alkoholisierte" Männer. Die beiden Ungarn, 39 und 26 Jahre alt, wurden festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum gebracht.

Aktuelle News findet ihr auch auf unserer Facebook-Seite ""!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen