Nadal demütigt Djokovic im Finale der French Open

13. Titel in Paris: Nadal schoss Djokovic ab.
13. Titel in Paris: Nadal schoss Djokovic ab.Imago
Rafael Nadal hat zum 13. Mal die French Open gewonnen! 6:0, 6:2, 7:5 schlug er Novak Djokovic. Mit dem 20. Major-Titel holte er Roger Federer ein. 

Rafael Nadal hat zum 13. Mal die French Open gewonnen. Der 34-jährige Spanier besiegte im Finale Novak Djokovic (SER), die Nummer eins der Tennis-Welt, nach 2:41 Stunden mit 6:0, 6:2, 7:5. Der „Sandplatz-König“ feierte seinen 100. Sieg in Roland Garros – bei nur zwei Niederlagen. Nadal jubelte über seinen 20. Triumph bei einem Grand-Slam-Turnier. Damit zog er mit Roger Federer (SUI) gleich, Djokovic hält bei 17 Major-Titeln.

Bei geschlossenem Dach im regnerischen Paris legte Nadal einen Fabelstart hin. Er gewann trotz harter Gegenwehr vom "Djoker" den ersten Satz in 48 Minuten mit 6:0. Drei Mal nahm er Djokovic den Aufschlag ab. Damit war die Marschrichtung im 57. Duell der Tennis-Giganten klar: 16:1 ist die Bilanz von Nadal, wenn er Satz eins in einem Major-Finale gewinnt.

Djokovic wirkte zu Beginn des zweiten Satzes besser im Match angekommen. Doch Nadal spielte in Bestform, breakte ihn wieder doppelt zum 2:1 und 4:1. Djokovic machte bis zu diesem Zeitpunkt bei erstem und zweitem Aufschlag weniger als 50 Prozent der Punkte - eine miserable Quote. Nadal zog auf 5:1 davon, gewann den zweiten Satz souverän mit 6:2 in 51 Minuten.

Nadal dominierte das Match zwei Sätze lang nach Belieben: 25:21 lag er bei den Winnern vorne. Größer der Unterschied bei den unerzwungenen Fehlern: sechs machte Nadal, 30 Djokovic.

13. Titel bei 16. Paris-Start

Im dritten Satz gab der Serbe bei 2:2 den Aufschlag ab. Die Vorentscheidung? Noch nicht! Djokovic nützte seinen fünften Breakball zum 3:3-Ausgleich. Der "Djoker" pushte sich, gab alles für die Wende - und war plötzlich auf Augenhöhe. Aber Nadal machte das Break zum 6:5, weil Djokovic einen Doppelfehler machte. Wenige Minuten später servierte er zum 7:5 aus. Der Triumph war perfekt! Beim 16. Antreten in Roland Garros gewann Nadal das Turnier zum 13. Mal.

Djokovic kassierte im 39. Match 2020 die erste sportliche Pleite. Bis jetzt hatte er nur durch seine unrühmliche Disqualifikation bei den US Open gegen Pablo Carreno Busta (SPA) ein Match verloren. 

Nadal jubelt über 1,6 Millionen Euro Preisgeld. Die Nummer eins der Welt bleibt Novak Djokovic vor Nadal und Dominic Thiem, der das nächste Mal bei den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle (ab 26.10.) aufschlägt. Djokovic ist seit 289 Wochen der beste Spieler der Welt. Den Rekord hält Federer mit 310 Wochen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mh TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen