Nächtliche Irrfahrt endet mit Crash auf Forstweg

In der Nacht auf Dienstag verunfallte ein Pkw auf der Tiroler Bundesstraße in Schwoich schwer. Der 27-jährige Lenker beging Fahrerflucht. 

Wilde Szenen dürften sich in der Nacht auf Dienstag in Schwoich, Tirol, abgespielt haben. Denn auf der Tiroler Bundesstraße im Bereich Kufsteiner Wald kam ein schwarzer Pkw aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Das Auto, das in Richtung Wörgl unterwegs war, krachte auf Höhe von Kilometer 5,8 in ein Waldstück und in weiterer Folge in ein Bachbett. Außerdem stieß das Vehikel gegen ein Metallgeländer und kam schließlich auf einem Forstweg zum Stillstand. 

Der Lenker verließ mit Verletzungen unbestimmten Grades selbständig den Pkw und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die vorgesehenen Verständigungen durchzuführen. Mittlerweile ist klar, die Polizei spricht von "umfangreichen Ermittlungen", dass ein 27-jähriger Österreicher den Pkw lenkte. Am Fahrzeug entstand schwerer Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Der Zustand des Fahrers zum Zeitpunkt des Unfalls ist Gegenstand von Ermittlungen.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
SchwoichKufsteinWörglTirolStraßenverkehrVerkehrsunfallPolizeieinsatzPolizeiRotes KreuzFeuerwehrFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen