Nagetier hatte es sich in Luftfilter bequem gemacht

Ein Nagetier hatte sich im Luftfilter eines Autos ein Nest gebaut.
Ein Nagetier hatte sich im Luftfilter eines Autos ein Nest gebaut.Bild: ÖAMTC
Einen ungewöhnlichen Fahrgast hatte ein Autobesitzer aus Freistadt an Bord. Im Luftfilter seiner Klimaanlage hatte sich ein Nagetier in Nest gebaut.

Unangenehmer Geruch im Fahrzeuginneren – in sehr vielen Fällen ist eine schlecht oder nicht gewartete Klimaanlage der Grund dafür. Deshalb nahm auch ÖAMTC Techniker Anton Knappitsch in Freistadt die gleich zu Beginn in Augenschein. Ein Autobesitzer hatte nämlich über üblen Geruch aus der Klimaanlage klagte.

Beim routinemäßigen Ausbau des Innenraumfilters stand jedoch eine andere, etwas ungewöhnlichere Ursache fest: Ein Nagetier (vermutlich eine Maus) hatte es sich im Motorraum des Fahrzeuges – unmittelbar vor dem Filter – gemütlich eingerichtet.

"Da der blinde Passagier in seinem Zuhause nicht anzutreffen war, wurde die Delogierung ohne sein Einverständnis vollzogen", berichtet ÖAMTC-Pressesprecher Stefan Neubauer.

Der Autofahrer konnte nach dem Tausch des Filters samt Desinfektion seine Fahrt fortsetzten – ohne lästigen Geruch.



(gs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Windhaag bei FreistadtGood NewsOberösterreichSebastian PannekAutotests

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen