Nahkampf-Trainerin der US-Army besuchte St. Pölten

Bild: privat

Sie hat die US-Army als Nahkampf-Trainerin betreut und überdies in Afghanistan psychologisch betreut: Nun besuchte Katherine Loukopoulos das St. Pöltener Karate-Team, um die Sportler beim Umgang mit traditionellen asiatischen Waffen auszubilden.

Die wohl bekannteste Kobudo-Trainerin der Welt war nun zum mittlerweile vierten Mal in St. Pölten zu Gast. Loukopoulos, vom Beruf Kriminalpsychologin, kennt sich bei der Benützung von traditionellen asiatischen Waffen aus wie kaum eine andere. "Kobudo ist eine ganz wesentliche und hilfreiche Ergänzung zum Karate und entwickelt wichtige Bewegungsmuster", erklärt St. Pöltens Trainer Erhard Kellner.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen